Sonntag, 26. Oktober 2014

Ganztagesworkshop Weihnachtlicher Winterzauber - Teil 1 - Unser Workshopraum

Irgendwie sind die letzten 2 Wochen viel zu schnell vergangen. Nach unserem großen Workshop gab's für mich leider keinerlei Verschnaufpausen. Arbeiten, Geburtstage, Elternbeiratsarbeit etc. etc. und daher kann ich euch erst heute von unserem tollen Ganztagesworkshop berichten.

Aber jetzt mal von Anfang an...
irgendwann hatten Claudia und ich die Idee mal einen großen Weihnachtsworkshop selbst zu veranstalten.
Idee schön und gut, aber WIE macht man sowas?
Auch wenn wir uns schon im Sommer an die Planung gesetzt haben war alles ziemlich anstrengend und hat in den letzten Tagen vor dem Workshop in langen Nachtschichten geendet. Aber wer braucht schon Schlaf wenn einem ein toller Workshoptag mit vielen netten und kreativen Leuten bevorsteht.

Am 10.10. haben Claudia und ich nachmittags die Materialkids fertig gestellt und verpackt.
So wurden die Gäste mit diesem Workshopkit begrüßt.

Wie findet ihr diesen süßen kleinen Zuckerstangen-Elch? Ist der nicht süß? Ich habe die Schnittdatei bei SVG Cuts entdeckt und wusste sofort, dass wir den als Goodie für unsere Workshopmädels brauchen. Claudia hat sich ja die ganze Zeit gegen rot und Zuckerstangen gewehrt und so habe ich diese kleinen Elchis erst in der Nacht vor dem Workshop erstellt und in der Früh, noch bevor Claudia da war, auf den Plätzen verteilt. (wer braucht schon mehr als 3 Stunden Schlaf?!?) Aber als die Kleinen dann da lagen haben sie ihr glaub ich auch gut gefallen.

Nach einem super leckeren Abendeessen im Hotel Parsberg haben wir begonnen den Tagungsraum zum Workshopraum umzudekorieren. Gut, dass wir beide nächtelang unsere Stanzen, Stempel und Cameos heißlaufen haben lassen, denn nur so konnten wir die Gäste mit diesem wunderschönen Workshopraum begrüßen...und auch einige der Hotelgäste haben neugierige und interessierte Blicke in unseren Winterzauber-Workshopraum geworfen.

Am 11.10. ab 10 Uhr haben wir die Mädels hier empfangen


Merkt ihr wie ich doch ein wenig rot in den Raum gemogelt habe ;-), ich finde das gehört einfach zu Weihnachten.
Der Tagungsraum im Hotel Parsberg hat 5 große Fenster, deren Festerbretter optimal geeignet sind für viel, viel Deko.
Dieses süße kleine Weihnachtsdorf hat Claudia gleich 5 Mal (!) gewerkelt...
für die großen Weihnachtsbäume habe ich ca. 500 Tannenbäume mit unserer Tannenbaumstanze ausgestanzt und Claudia hat sie dann mit monk-artiger Genauigkeit zusammengeklebt. Sieht toll aus oder?
Ganz besonders stolz bin ich auf dieses tolle Häuschen. Das Victorian Row House von svgcuts wollte ich schon längst mal machen. Gar nicht so einfach das Ganze, aber wunderschön. Bin echt stolz, dass ich das, mit Hilfe von meinem Schatz, so toll hinbekommen habe. Es wird sicher nicht das letzte Häuschen sein.
Hier nochmal in groß
und Claudia hat natürlich auch eines gebastelt, auch bei ihr wurde die Familie eingespannt, denn hier hat ihre Tochter ein paar Bewohner gebastelt. Süß, oder?


Wir Bastler lieben ja Süßes und so darf natürlich die Candy Bar nicht fehlen.

Ist sie nicht toll? Keine Ahnung, wo Claudia dieses tolle Ding aufgetrieben hat, aber ich bin total verliebt...Seht ihr wie ich auch hier etwas rot dazugemogelt habe ;-)

So, jetzt zeige ich euch noch kurz unsere Big Shot Station und dann reicht's auch für heute...

Besucht mich doch die nächsten Tage wieder auf meinem Blog, dann zeige ich euch noch ein paar Fotos, die während dem Workshop entstanden sind und natürlich unsere Projekte.

Ich freu mich auf eure Kommentare und euren Besuch
Viele Grüße
Nika

Kommentare:

  1. Hi, hi - sehr geschickt wie Du Claudia das Rot untergejubelt hast. ;-) Ihr habt Euch ja wirklich sehr viel Mühe gegeben mit dem Workshop-Raum. Lieber Gruß, Marion

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab das Rentier auch schon auf meiner Silhouette-To-Do-Liste - soooo süß ♥, da braucht diese Zuckerstange eigentlich gar keiner mehr ;-)

    Ganz liebe Grüße
    Renate

    AntwortenLöschen
  3. Oh, die Häuser sind ja allerliebst. Mir wäre das aber wahrscheinlich zu frickelig.
    Viele Grüße, Anne

    AntwortenLöschen